Arava und Har Timna mit Wüstenfux

?berdimensioniert: ein ganzer reisebus f?r 7 leute. ziel: Timna Nationalpark, keine 20 km von Yotvata entfernt...

Unser reisef?hrer barry ist abenteurer und w?stenfux par excellence: hat zusammen mit .. Miller in der Karibik nach lange gesunkenen spanischen galeonen getaucht und sch?tze gehoben. nun schleift er kleine ahnungslose volont?re durch die w?ste. hier im 'park' war er schon x-mal. sein ivrit mit amerikanischem akzent ist einfach .... unbeschreiblich ^^

fast alle von uns hatten bis kurz vor abfahrt um 12:30 OZ gearbeitet - kaum zeit zum mittagessen und packen. dann waren alle am bus - bis auf den volunteerleader. ausgererechnet.

Nach kurzer fahrt spuckt uns der bus in die mittagshitze - wir trotten los in einen roten schlund aus sand, ger?ll und granitfelsen in dem wir skorpione, schlangen und andere ungeheuer vermuten.

barry behauptet, dass hier auch gr?ssere tiere leben, z.B. gazellen, f?xe, w?lfe, schakale - wenn wir uns umsehen entdecken wir aber nichts ausser ner unglaublich geilen und vorallem unbewaxenen landschaft. wie soll hier auch nur eine ziege satt werden?? die paar b?ume die wir sehen sind zwar wundersch?n, aber entweder kahl oder nur mit miniaturbl?ttchen ausgestattet ...

dann treibt er uns wie die kamele steile schluchten und h?nge hoch. da f?hl ich mich dann doch stark an die alp erinnert; dort mache ich nemlich genau das selbe, nur deutlich schneller und mit gras und kr?utern unter den f?ssen.

wir kommen an den bizarrsten felsformationen vorbei: wind und wasser haben hier skulpturen in den weichen roten sandstein gefr?st, die an sphinxen, totensch?del oder pilze erinnern. oder an die verschwenderischen ornamente sp?tbarocker kirchenfassaden.


Ein paar Bildas:






zu verzeichnende materialverluste: zwei paar nikes gehen in fetzen, deren tr?ger haben es besonders schwer, weiter zu kommen. ziemlich verschwitzt aber gl?cklich erreichen wir irgendwann Har Timna: riesige plattform, h?xte stelle des naturreservats - unbeschreibliche aussicht.

nachdem alle ordentlich wasser getrunken und fotos geschossen haben, nehmen wir den letzten abschnitt der heutigen tour in angriff: abstieg ins basislager.

die sonne steht jetzt schon ziemlich tief, sodass wir in den wadis, die wir begehen, angenehm viel schatten haben. auch hier komponieren die sp?rliche vegetation, die verschiedenfarbigen felsen und das licht der untergehenden sonne immer neue, immer aufregende w?stenbilder.

kurz nachdem die sonne untergegangen ist ?ffnet sich der letze wadi und vor uns breitet sich eine weite ebene aus. am horizont unser nachtlager. wir werden begr?sst von ner kleinen herde kamele. sie verschwenden nicht lange ihre aufmerksamkeit an uns, denn in ihrer mitte buhlt ein kamelbulle um ihre gunst. er r?lpst laut und r?hrend und l?sst anschliessend einen roten schlabberigen hautsack aus seinem maul raush?ngen. die damen sind schwer beeindruckt ...

und dann endlich im beduinenzelt. alle fallen ersch?pft auf die matten, brad reicht uns s?ssen tee und mit kardamom gew?rzten kaffee.
sp?ter servieren uns die leute das abendessen: humus, tahin, frische tomaten und gurken, scharfe paprikapaste und die knusprigsten, besten falaffel, die ich je gegessen habe. das fladenbrot wird direkt hinter uns auf dem ofen gebacken.

nachts nochmal in die w?ste, sterne guggen: sowas hab ich noch nie gesehen: die milchstrasse ist ganz klar zu erkennen.wie ein dunstschleier zieht sie sich ?ber den nachthimmel. die erste sternschnuppe meines lebens und noch viele weitere.

wieder im zelt pennen fast alle sofort ein. nur barry, brad und ich k?nnen nicht schlafen:diskutieren ?ber die wahlen in israel, den kurs sharons und ?ber denkbare l?sungen des konflikts mit den arabern im land.

Und hier noch jede menge weieter foddos aus der gegend (hab ich ned selber gemacht aba sind trotzdem sch?n)

27.11.05 14:38

bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


exi (27.11.05 20:02)
maddien:
im timna park gibt es in der nähe von mount timna einige routen, die man ohne seil klettern kann, zwei mit kletterausrüsung. hab im netz nix davon gefunden. vieleicht bist du erfolgricher beim recherchieren?
werd in elat mal nach detaillierten karten schauen, die nicht in ivrit beschriftet sind.


nr0 (27.11.05 21:25)
hey dicker habe dir schon verzweifelte emails und ne sms geschrieben. need you urgently. weiss dass das gefaehrlich ist, aber wenn es einen nacht bus nach yoy vatam gibt, nehme ich den - auf die gefahr hin, dass es total nervt, dass ich ploetzlich auf der matte stehe.
please forgive me. brauche echt gerade mal einen freudn - kann dann ja auch weiterfahren nach elat, wenns gerade nicht passt. . nr0


nr0 (27.11.05 21:34)
kurzfristige umentscheidung: nehme morgen frueh den bus um 6:30. gugge vorher - morgen frue noch mal ins netz, wenns gar nicht passt, schreib mir, dann fahr ich nach elat durch. lege mich jetzt ins bett und penne, ciao katja


exi (27.11.05 23:09)
na klar kannsu kommen, ich arbeite morgen von 6 bis 2 im speisesaal. leicht zu finden, einfach nach chader ochel fragen. da kriegst dann auch was zu ocheln

kopf hoch und CU soon!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen