Bei Yazan und Muhanad

Sobald die sprache auf Palestina kommt, wird das gespraech ... sagen wir mal: noch lebendiger.
Mohammad, der einheimische, beginnt einen monolog. Waehrend er spricht, werden seine gesten heftiger, seine augen weiten sich, er spricht so laut, dass alle nebengespraeche verstummen. Sein gesicht ist verzerrt vor wut. er redet von den eindringlingen, die "seinen bruedern" das land gestohlen und deren frauen und kinder ermordet haetten. kopfnicken bei seinen freunden.
rafi erzaelt ihnen, dass er eigentlich immer auf seiten der palis gestanden habe, bis er selbst nach Israel gekommen sei. da habe er erst verstanden, dass der staat Israel fuer die juden gar nicht verhandelbar sein kann. denn es ist der einzige ort in der welt, an dem sie selbst bestimmen koennen wie die regeln sind.
ich bin erstaunt, einmal darueber, dass rafi das in solcher klarheit sagt, denn in unseren vorangegangenen gespraechen hatte ich den eindruck, dass er davon noch nicht so recht ueberzeugt ist. und zum anderen wundere ich mich ueber Mohammad: der wird ruhiger, nickt sogar. dann gibt er uns ein beispiel:

stell dir vor du wohnst in einem haus. dann kommt ploetzlich dein nachbar und fragt, ob er dein gast sein kann. du laesst ihn ein, denn so sind die regeln des koran. aber dann macht er sich breit, nimmt das haus in besitz und dann wirft er dich raus. was wuerdest du dann tun?
obwohl offensichtlich ist, dass er keine antwort erwartet und schon weiter sprechen will, bekommt er eine:

das haus, von dem du sprichst ist sehr gross, du brauchst nicht den ganzen platz. viele zimmer in deinem haus stehen leer. der nachbar, den du eingelafden hast, ist vor seinen feinden da draussen geflohen. wenn du ihn wieder wegschickst, dann muss er moeglicherweise um gesundheit und leben fuerchten. dieser nachbar beginnt nun, die leeren zimmer zu streichen, neue fenster einzubauen. und weil er weiss wie es geht, installiert er auch eine heizung und wasserleitungen. und das nicht nur zu seinem eigenen gebrauch, sondern auch du profitierst davon. ich glaube, wenn ihr beide euch einigt und respektiert, haben beide von euch sehr viel gewonnen. wenn ihr aber immerzu streitet, verliert ihr vielleicht beide euer haus. zumindest demoliert ihr es immer wieder ...

nun geht es durcheinander: manche der zuhoerer nicken, andere werfen ihre bedenken ein.

Muhanad stimmt im Prinzip zu. wie aber, fragt er, koennen diejenigen vergeben, die ihre kinder, eltern, freunde verloren haben? Yazan wirft ein: glaubt nicht, was die arabischen medien ueber diesen konflikt erzaehlen! die luegen alle!
ich bin verwirrt, er versucht zu erklaeren: sie schreiben nie darueber, dass israelische soldaten sogar kinder und frauen toeten. sie wollen nur, dass das business mit israel weitergeht. glaubt den medien kein wort! ich sag ihm erstmal, dass ich immer geglaubt hatte, dass arabische medien die palis tendenziell eher unterstuetzten (lautes grimmiges gelaechter) und er wundert sich, dass die medien in europa meist eher ein bild zeichnen, in dem die palis als opfer erscheinen.
wenn ihr nicht den medien traut, woher bekommt ihr denn dann eure informationen, frage ich. Muhanad deutet in die runde: alle hier haben verwandte oder freunde in palestina. wir hoeren direkt von ihnen, was passiert. ich war selber mal in hebron, da kam ein juedischer junge auf mich zugelaufen und hat mich mit einem knueppel geschlagen. ich musste wegrennen.

hebron ist eine rein arabische stadt, weil dort aber das grab abrahams (oder wessen auch immer) dort vermutet wird, haben sich in ein paar haeusern dort ein paar radikale Haredim festgesetzt. und die scheuen offenbar keinen streit. [dazu noch ein schickes siedlerbildchen aus der Ha'aretz]

ich will wissen, ob denn einer hier aus der runde pali ist? Yazan deutet drei jungs aus - es sind die, die bisher ausser salam alejikum noch nichts gesagt haben, seit die gespraeche begonnen hatten.

dann schau ich auf die uhr 5 vor 12 - um 12 macht das hotel dicht und der weg ist relativ weit. hastiger aufbruch, sehr herzliche verabschiedung: wir sollen unseren hier begonnenen kleinen arabischkurs in Amman fortsetzen. ende januar sind alle in den ferien zuhause, dann sind wir eingeladen, sie dort besuchen. Sami begleitet uns noch ein stueck. sein mobiltelefon klingelt, als wir schon fast in der innenstadt sind: ich habe meine jacke mit portemonnaie im haus der freunde liegen lassen. obwohl ich den ganzen steilen weg nochmal zurueckrennen muss, finde ich spaeter doch noch einlass im hotel.

6.1.06 02:04

bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


nr0 (10.1.06 12:45)
...oh je: und was hast du gesagt? wussten die, dass ihr volonteers seid und eigentlich in israel unterwegs? und wie fanden sie das?


nr0 (10.1.06 20:33)
jetz passt mein kommentar aber nicht mehr. huii, echt spannend! aber diese hitler-masche is ja echt krass.
ich mein, die scheisse is ja, dass die palästinensische führung für die leute, die in den bestzten/autonomie-gebieten leben auch alles versaut. aber ich glaube das sieht kaum einer so.
schaun wa mal, wies jetzt weitergeht, ohne scharon... könnte gut werden, könnte aber auch nun alles den bach runtergehn, wenn die neue führung mit dem konflikt überfordert is...
die ganze KIgA fäehrt übermorgen nach israel. nur ich nich. ich kümmer mich um die schülerpraktikanten...
man, würd ich gerne mitfahrn!


exi / Website (12.1.06 14:48)
ja, die wussten dass wir in israel unnaweechs warn und 's war kein problem, vielleicht sogar eher inm gegenteil, weil sie dann das gefuehl hatten, ihren standpunkt noch deutlicgher zu erklaeren.

ja, palifuehrung is panne, das sehen sie auch so. allerdings ziehen sie daraus die falschen schluesse: sie wolln so einen wie hitler, der sein programm ohne zu fragen (und v.a. ohne korruption) durchzieht.

die fahrn nach israel? wohin denn? viell. kann ich die ja ma treffen? was machen die da? urlaub oda wat?


nr0 (12.1.06 18:32)
irgendiwe eine studienreise mit wichtigen türkischen deutschen, also ähh: so jemand wie der vorsitzende des türkischen budes oder zentralrats oder so und türkische journalisten unter dem motto: "Israel kennenlernen".
wo sie wann sind weiss ich nicht, aber ich kann dir ja mal aycans email adresse mailen. die sind allerdings nur 9 tage da.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen